Erfahrung

Ob Banken, Maschinenbau, Sozialunternehmen … in dem Punkt stehen alle vor derselben Herausforderung:
… die Menschen dafür zu gewinnen, das WIR vor das ICH zu stellen und in hohem Maße selbständig und dennoch im selben Geist zu entscheiden und zu handeln. Das erfordert Überzeugungsarbeit auf der Sinn- und auf der Beziehungsebene, den Unternehmenserfolg als Gemeinschaftsaufgabe zu verstehen.

Warum bei aller fachlichen Kompetenz und allem persönlichen Engagement dennoch viele Potentiale
unerschlossen bleiben?

  • Komplexe Herausforderungen werden in handhabbare Teilaufgaben zergliedert,
    oft gerät die Verzahnung aus dem Blick
  • Auseinandersetzungen werden eher vermieden als die Themen in ihren Wechselwirkungen sachlich zu durchdringen
  • Der Umgang mit Fehlern schürt eher das gegenseitige Misstrauen als gemeinsames Lernen zu ermöglichen
  • Die persönlichen Überzeugungen der Entscheider werden tabuisiert und damit dem Dialog entzogen,
    wirken aber dennoch unterschwellig
  • Veränderungen produzieren allzu häufig Verlierer, die persönlich ganz unterschiedlich darauf reagieren,
    aber in jedem Fall die Produktivität senken